Sonntag, 2. September 2012

Wer Windows selten nutzt...

Wer Window7 selten nutzt kennt das Problem vielleicht: Man startet den Rechner und vor lauter Updates die man dann durchführen soll, vergisst man, was man eigentlich vor hatte.

Heute kam noch erschwerend hinzu, dass der Regenschirm vom Avira Free Antivirus nicht aufgespannt hat. Irgend wann habe ich dann die Meldung "Planer nicht gestartet" gefunden.

Zum Glück findet man schnell zum passenden KEDB Eintrag bei Avira. Damit war ich dann ca. 30 Minuten beschäftigt, allein schon, weil man während der Prozedur mindestens drei mal booten muss. Nun, ich nutze da offenbar gerade eine kostenlose Version (da ich im April die Lizenz nicht erneuert habe), aber das Sprichwort "Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul" gilt heute nicht mehr so wie früher: entscheidend ist ja nicht der Preis, sondern das Total Cost of Ownership.

Mittwoch, 1. August 2012

Defy, Glas gesprungen

Meine Frau hat ein Defy. Das Ding wurde angeschafft, weil es robust sein soll: wasserdicht, kratzfestes Glas, ...

Dann muss ich mich an den Support von Motorola wenden, und zwar so:  "Bei dem Defy meiner Frau ist ohne bekannten Grund das "Gorilla"-Glas gesprungen. Was tun? Das Gerät wurde August 2011 erworben."

Antwort: [...] Wir bedauern, daß Ihr Gerät Ihnen Grund zur Beanstandung gibt und empfehlen Ihnen, es direkt an unser Reparaturwerk zu senden, um so Ihre Herstellergarantie in Anspruch zu nehmen. [...] 

Ok. Hingeschickt und dann das: Wir bekommen Post von Datrepair. Es handelt sich nicht um einen Garantiefall, und die Reparatur soll 70€ kosten. Ups.

Samstag, 16. Juni 2012

Open Government schafft Vertrauen

Seit geraumer Zeit beziehe ich meinen Strom von einem der unter http://www.atomausstieg-selber-machen.de/ aufgeführten Anbieter. Aufgrund einer Preiserhöhung wollte ich mal kündigen, und habe nach Alternativen gesucht.

Aktuell eröffnet sich wieder eine Alternative bei einem kommunalen Anbieter, aber mangels Einsicht in Dokumente, die meiner Ansicht nach einfach öffentlich zugänglich sein sollen, zögere ich. Und ich stelle recht aufwändige Recherchen an. Das machen möglicherweise viele andere auch: was eine Verschwendung von Ressourcen!

Ich war seinerzeit schließlich bei einem Produkt der http://www.secura-energie.de gelandet. Die boten den Öko-Strom sogar deutlich günstiger als Andere den konventionellen Strom an. Mit einem Zertifikat! Vom TÜV Süd. An der Werbung stehen inzwischen noch drei Sternchen. Die Erläuterung zu den drei Sternchen findet man erst, wenn man auf der Seite auf "Fußnotenerläuterung einblenden" klickt. Dort heißt es dann:

*** SECURA Ökostrom stammt zu 100% aus erneuerbaren Energiequellen, die unabhängig geprüft und überwiegend vom TÜV Süd zertifiziert worden sind. Der übrige Teil wird in gesetzlich geförderten Anlagen (z. B. Wasser) gemäß dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (kurz: EEG) produziert.

Ja, grau auf weiß kann man nicht so gut lesen! Ein Schelm, wer Böses denkt.

Donnerstag, 14. Juni 2012

Der "Grüne" Strom von Warendorf - reloaded

Möglicherweise auch vor dem Hintergrund eines Leserbriefes, hat die WN einen Bericht zum Einstieg der Warendorfer Stadtwerke in den lokalen Strommarkt nachgeschoben. Der Artikel klärt nicht die Frage, die mir auf Seele brennt: woher kommt der Strom? Ein Broker -Vermittler- kauft an der Leipziger Strombörse Strom aus skandinavischen Wasserkraftwerken. Mit Zertifikat vom Öko-Institut Freiburg. Soso.


Mittwoch, 6. Juni 2012

Der "Grüne" Strom von Warendorf

Die WN hat am Samstag einen Bericht über die Warendorfer Stadtwerke gebracht. Die bieten ab sofort auch Strom an. Sie sprechen von grünem Strom. Toll. Damit das kein Marketing bleibt, sah ich mich genötigt bei dem Versprechen in Zukunft selber Strom produzieren zu wollen mehr Transparenz einzufordern. In Form eines Leserbriefs....

Donnerstag, 2. Februar 2012

Mama macht sich Sorgen

Ist euch das auch schon mal passiert? Die Eltern sind da und man spricht, und man wird gefragt "Junge, wie geht es dir denn??", und weil man gerade nicht aufmerksam ist antwortet man "Oh, gerade nicht so gut...". Und dann geht es los. Telefonanrufe.